Hotel Kontorhaus Stralsund

Besinnlich, festlich, atmosphärisch: Die Weihnachtsmärkte in Stralsund

Duftende Maronen, heißer Glühwein und helle Lichter in der dunklen Nacht: Gleich an drei verschiedenen Stellen in Stralsund werden in dieser Woche traditionelle Weihnachtsmärkte eröffnet, die allen Bewohnern und Besuchern der Stadt die Vorweihnachtszeit versüßen. Wir haben uns für Sie einmal umgeschaut und die jeweiligen Besonderheiten der Märkte zusammengestellt.

1. Weihnachtsmarkt am Alter Markt: Vorweihnachtlicher Familienzauber

Der beschauliche und familiäre Weihnachtsmarkt am Alter Markt bezaubert alte und junge Besucher gleichermaßen: Hier locken nicht nur das Weihnachtskontor und verschiedene Weihnachtsmarkthütten, an denen es die typischen Leckereien gibt, sondern auch eine Eisbahn und einige Kinderkarussells. Die Eisbahn misst ganze 400 Quadratmeter und ist mit einem sechs Meter hohen, leuchtenden Weihnachtsstern geschmückt.

Neben der großen Weihnachtstanne verleihen die neue Weihnachtsbeleuchtung durch die Fußgängerzone und die Illumination des Wulflamhauses der vorweihnachtlichen Szenerie ein besonderes Ambiente.

Extratipp: Schulklassen und Kitas können die Eisbahn nach vorheriger Anmeldung werktags von 11 bis 14 Uhr kostenlos nutzen.

2. Weihnachtsmarkt im Rathauskeller: Märchen, Kunst und Livemusik

Der Rathauskeller in Stralsund ist das größte gotische Kellergewölbe im baltischen Raum. Dieses Wahrzeichen der Stadt bietet auf rund 1.500 Quadratmetern mehr als 40 Künstlern, Kunsthandwerkern und Händlern in einer einzigartigen Atmosphäre Platz. Hier finden Gäste Weihnachtsgeschenke und Accessoires, die individuell und mit viel Liebe zum Detail gefertigt wurden.

Dafür, dass die Weihnachtsbäume in festlichem Gewand erstrahlen, sorgen die Kinder der örtlichen Grundschulen und Kindergärten mit ihrem selbstgebastelten Christbaumschmuck. Zudem laden Märchenerzählungen, Weihnachtsmannsprechstunden, viele Bastel- und Mitmachaktionen sowie ein weihnachtliches Bühnenprogramm mit Livemusik zum Verweilen im gemütlichen Rathauskeller ein.

Extratipp: Jeden Dienstag und Donnerstag bieten die Stralsunder Bürgerpaten von 17 bis 19 Uhr ein gemeinsames Weihnachtsbasteln an. Mittwochs können zudem die Spinnerinnen bei der Arbeit beobachtet werden.

3. Weihnachtsrummel auf dem Neuen Markt: Schausteller und Attraktionen

Zur vorweihnachtlichen Tradition in Stralsund zählt auch der Weihnachtsrummel auf dem Neuen Markt. Hier locken bunte Vergnügungsattraktionen, Tombola-, Wurf- und Schießbuden mit süßen Leckereien wie gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und Lebkuchenherzen. Auf dem weihnachtlich geschmückten Schaustellermarkt gibt es eine Vielzahl von Fahrgeschäften, die Groß und Klein so richtig in Fahrt bringen.

Extratipp: Täglich um 16.30 Uhr wird ein Törchen am Adventskalender geöffnet. Anschließend findet eine Sprechstunde beim Weihnachtsmann statt.